Ich habe mal ein paar Fragen an Euch…und einige Sätze zu Euren Daten auf dieser Seite


Wenn ich mir die Statistiken von meinem Blog ansehe – ja, der bastelt eine Statistik – sehe ich viele Nutzer aus Deutschland und Österreich. Das kann ich gut nachvollziehen, denn in der Sprache schreibe ich ja auch…

P1000065

Bei einigen Texten loggen sich Menschen in Sri Lanka und auch in Indien ein. Dies ist dann immer auf den Inhalt bezogen und spannend aber völlig nachvollziehbar.

P1030052

Dann habe ich jedoch auch Leser in den Vereinigten Staaten, vermutlich Reisefreunde und ich habe Leser in z.B. Irland, China, Kroatien, Slowenien, Jordanien, Spanien und Japan. In all den Ländern war ich noch nie? Seid Ihr so neugierig auf meine Welt?

Hallo in die Richtung – es ist schön, dass ihr meinen Blog lest.

Herzlich Willkommen!

Was mögt ihr an meinem Blog, dass er wirklich in fast der ganzen Nordhalbkugel gelesen wird?

Was kann ich für die Südhalbkugel schreiben?

Was fehlt Euch noch an Tipps und Tricks, Fotos und Informationen?

P1030068.JPG

Vielleicht fragt Ihr Euch auch einfach nur, was der Blog noch an Daten sammelt? Ich kann nachschauen aus welchen Ländern ihr kommt und welche Seiten Euch zu mir geführt haben.

In einer anderen Statistik ist erkennbar, welche gelinkten Seiten ihr genutzt habt. Bei all diesen Informationen, weiß ich jedoch nicht, wer es war. Ich habe nur die einzelnen Daten – diese sind jedoch nicht verknüpft.

Wer genau IHR seid, erfahre ich erst, wenn ihr meine Seite likt oder auf Fotonomadin in Facebook mit mir in Kontakt geht.

Macht das doch bitte viel mehr, da ich wissen mag mit wem und für wen ich hier so schreibe. Ich bin doch so neugierig 🙂

Was ihr mir schreibt, speichere ich mir natürlich, damit ich auch später noch drauf antworten kann.

Und ich WordPress weiß, wer meine Seite mag und schickt Euch die entsprechenden Hinweise, wenn ich was Neues schreibe. Da könnt ihr an Euren Einstellungen verändern, was ihr sehen wollt.

Kategorien:Allgemein, IndienSchlagwörter:, , , , ,

4 Kommentare

  1. Ich hatte eher die Erfahrung in Indien, dass ich versuche nichts zu verstecken oder zu sichern sondern lieber mit wenigen und günstigen Dingen unterwegs bin. Damit kam ich perfekt klar. An allen Tagen an denen ich mich eher indisch kleidete fühlte ich mich safe. Ja – die Armut ist unglaublich und nicht in Worte zu fassen.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Herzlichen Dank für Deine Antwort 🙂 Der Austausch fehlt mir echt ein wenig – so oneway schreiben ist manchmal komisch wo ich doch in meinem Job so viele Unterhaltungen habe.

    Gefällt 1 Person

  3. Na ja, es ist klar, du machst Werbung, relativ dezent, sage ich mal. Aber dennoch …in Indien gibt es leichte Kleidung zu kleinen Preisen…ich erinner mich dass es nicht nötig war, etwa teures zu tragen und dass es vieles gab, was man gern kaufen wollte…man wird ja auch durchaus belagert und hat dann ständig auf seine Sachen aufzupassen. Das ist etwas unangenehm daran. Ich würde also noch sichere Behältnisse empfehlen für Geld und Pass….Ausserdem , man sieht viel Armut.

    Gefällt mir

  4. Ja, mir gefällt sie, weil ich selbst viel gereist bin, und auch in Indien. Ich finde auch, der Austausch ist hier wenig, im Vergleich zum Facebook, wo ich vorher war. Allerdings konnte ich mir da nicht mehr aussuchen, was ich sehen will. Deine Fotos sind toll.

    Gefällt 1 Person

%d Bloggern gefällt das: