Festes Shampoo nutzen und Plastik sparen


So oder so ähnlich war meine Idee vor einigen Wochen. Es müsste doch gehen sich die Haare zu waschen und dabei nicht alle paar Tage eine neue Shampooflasche in den Müll zu werfen. Es sollte doch eine Möglichkeit geben, die mich auf Reisen entspannt begleitet und die auch mitfliegen darf ohne aus dem Handgepäck rauszumüssen.

Kamel und Mela 090

Das Shampoo möge bitte leicht sein, lecker riechen und meine vielen vielen und immer mal wieder trockenen Haare pflegen. Wenn es dann noch meinen Locken gefällt, wäre ich mega glücklich.

Der wichtigste Punkt sollte aber der Nasenpunkt werden. Ich sah mir die unterschiedlichsten Posts und Produkte an und fand Olivenölseifen mit den unterschiedlichsten Kräutern angereichert. Dies ist zwar sicherlich mega gesund aber kann ich mich dann noch riechen?

21034325_10203564301745511_2875340034997454779_n

Einige Tage später fand ich eine afrikanische Seife. Sie ist braun, riecht völlig lecker und als einziger Nachteil wurde die braune Verfärbung beschrieben, die man nach dem Duschen abwaschen muss. Das fand ich nicht tragisch. So bestellte ich das braune Wunderstück, freute mich am tollen Duft im Bad und testete es nach einigen Tagen. Ich nutzte ein Wochenende, da ich nicht am nächsten Morgen mit völlig wirrem oder schlimmerem Haar arbeiten wollte. Der Geruch der Seife war super, bis sie nass wurde. Dann roch sie sehr seifig und auf dem Haar auch einfach nur seifig. Sie hinterließ ein raues Gefühl und trocknete die Haus sehr aus. Die Augen spannten und auch die Arme, die mit der Seife in Berührung kamen juckten leicht. Einige Berichte meinten, dass man es mehrmals testen sollte bis die Haus sich umstellt. Ich verlor zwar viele kaputte Haare und gewöhnte mich ans Dusche ausspülen und den Seifengeruch, die juckende Haut blieb allerdings. So blieb Seife im Urlaub und ich fuhr ohne sie heim – so sorry!

P1030052

Mein zweiter Versuch fand sich im DM – das feste Shampoo überzeugte mich mit Kokosduft. Da bin ich ja schon mal von vornherein hin und weg. Kann nichts dagegen tun – Kokos erinnert mich sofort ans reisen, chillen, in Sri Lanka essen gehen, durch Indien Zug fahren und viel mehr Abenteuer. Die Seife ist hellblau und liegt sehr angenehm in der Hand. Ich mag, dass das Haar gut riecht, sich gewaschen anfühlt und auch am nächsten Tag wundervoll weich fällt. Das Shampoo überzeugte mich sehr, da es am natürlichsten und pflegendsten rüberkommt. Ich testete jedoch trotzdem weiter.

MU8A6010

Die letzte Seife ist ein rotes und wohl handgemachtes Stück. Sie kommt in einer tollen Metallbox und riecht umwerfend. Dies schafft sie mit und ohne Wasser und noch über Stunden auf dem Haar. Zimt mag ich fast noch mehr als Kokos. Es ist für mich ein Wohlfühlgeruch. Das wird meine Seife zum Bücher lesen, Wochenende genießen, mit Freunden rumsitzen und in den Tag leben. Leider ist die Seife in China produziert und ich vertraue der Beschreibung noch nicht völlig. Das Ergebnis begeistert mich aber so, dass es wohl auch gut sein muss. Die Optik sieht sehr hochwertig aus, die Dose beeindruckt gleich noch mehr und die Haarpflege ist unglaublich.

Viel Spaß beim Ausprobieren und rumstöbern.

Die Seite enthält Produktlinks zu Amazon. Wenn ihr dort bestellt, bekomme ich einen Teil des Verkaufs. Für Euch entstehen keinerlei Zusatzkosten. Der Link zu DM ist in eigener Sache.

Kategorien:AllgemeinSchlagwörter:, , , , , , , , ,

2 Kommentare

  1. Danke 🙂

  2. Bei Lush gibt es auch festes Shampoo. Mein unbedingter Begleiter auf den Wandertouren 😉 Die Schachtel kann man, wenn man sie braucht, separat dazukaufen.

%d Bloggern gefällt das: