Easy going Lammbraten

Heute mal wieder ein Rezept – ich verbringe ja lieber meine Zeit mit Freunden und Genuss aber manche Dinge machen einfach auch beim Kochen Spaß…

 

Daher leider auch kein Foto 🙂

 

Bei dem Rezept bleibt garantiert Zeit für Freunde und Spaß und was einem sonst so einfällt…

Die Gesamtzeit würde ich mit ca. 3 h berechnen. 

Zutaten:

1 kg Lammkeule

3 – 5 Knoblauchzehen

Kräuter der Provence, Olivenöl und Salz

1 – 3 Zwiebeln

1 – 3 Tomaten

2 Stangen Lauch

2 Zucchini

1 Aubergine

3 Süßkartoffeln

6 normale Kartoffeln

Zuerst wird der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt und in der Zeit das Lamm mit Olivenöl, Salz und den Kräutern fett eingerieben. Die Knobizehen habe ich geviertelt und damit das Lamm gespickt. Die Zwiebeln und einige Tomaten gebe ich geviertelt in die Backofenpfanne und schiebe das Lamm mit in den Backofen.

Wenn das Lamm gut Farbe angenommen hat – ca. 15 min. – wird es einmal gewendet. Nach weiteren 15 min lösche ich das Lamm mit 1/4 Liter Rotwein sowie einem Viertel Wasser ab.

Nun kann es im Ofen weiter langsam garen, während ich gemütlich das Gemüse aufschneide. Das Lamm wird noch einmal gewendet und das Gemüse wandert dazu.

Bei Bedarf lösche ich das Lamm ein weiteres Mal mit etwas Wasser ab. Wenn das Gemüse ein wenig Farbe bekommen hat, wird der Ofen auf 100 Grad heruntergestellt.

Nun beginnt der gemütliche Teil. Das Lamm gart in Ruhe, ich kann mit meinen Freunden quatschen, Musik hören, den Tag genießen und gemütlich den Tisch decken. Nach ca. 1 Stunde oder wenn es einfach lecker riecht, schalte ich den Ofen aus und lasse es noch ein wenig ruhen.

Gemüse und Fleischsud werden mit 100 ml Sahne gemischt, das Fleisch auf einem Teller aufgeschnitten und die gewünschten Beilagen dazugereicht.

Der Rotwein kann entspannt durch Orangensaft ersetzt werden und statt der Sahne lässt sich auch Mandelsahne verwenden.

Viel Vergnügen beim Kochen und einen genussvollen Abend mit Euren Gästen 😉

Diese Seite enthält Produktlinks zu Amazon. Ich verdiene am Kauf der Produkte oder bei der Weiterleitung auf andere Seiten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung meiner Arbeit.

Werbeanzeigen

Marmelade al la Innsbruck

Hallo Ihr Lieben,

ich habe in meinem letzten Post von dem Megafrühstück in Innsbruck geschwärmt. Weil ich ganz lieb gefragt habe, hat mir die nette Hotelbesitzerin tatsächlich eines ihrer Rezepte verraten.

P1000068

Ich kann nicht versprechen ob ihr in das Innsbruckgefühl findet aber der Geschmack ist sicher trotzdem grandios.

Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, gibt es im Hotel Heimgartl mehr davon.

P1000069

Nun zur Heimgartl Mail – ich füge sie Euch ein da ich mir sicher bin, dass ihr die Liebe spüren könnt!!!

Wie besprochen, hier unser „geheimes“ Marmeladenrezept 😉 :

  • 1 kg frisch geputzte Erdbeeren
  • ½ kg geputzter Rhabarber
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 Kilo Gelierzucker 1:1
  • ½ Kg Gelierzucker 2:1
  • 3EL Vanillezucker

Wir würden uns sehr freuen, Sie wieder mal bei uns im Hotel Heimgartl begrüßen zu dürfen.

😊

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren, Testen und Genießen und wünsche Euch einen wundervollen Samstag Abend!

So so so lecker

Normalerweise schreibe ich ja über meine Reisen doch zwischendrin muss sogar ich essen oder trinken.

MU8A6010

Mein Liebling im Moment ist eine Basis zum Kochen und Chai machen oder aber Goldene Milch. Es ist der absolute Gute Laune Macher – grinsen garantiert.

Einkaufsliste:

50 g frischer Kurkuma (am besten kauft ihr Bioqualität)

50 g frischen Ingwer

50 g Kokosöl

2 Teelöffel Zimt und 3 Teelöffel besten Pfeffer

Zubereitung:

Kurkuma und Ingwer gut zerkleinern und in einem Mixer mit 300 ml Wasser mischen.

Zimt und besten Pfeffer dazugeben und die gesamte Mischung 6-8 min köcheln.

Zu dieser Mischung gebt ihr langsam das Kokosöl und lasst es in einem Glas aushärten.

Diese Basis könnt ihr mit zum Kochen verwenden – 1 Teelöffel der Grundmischung pro Person für ein indisches oder arabisches Gericht.

CIMG0088

Ich könnt jedoch auch eine Golden Milch machen:

Hierzu kocht ihr wahlweise Soja- Mandel oder Kuhmilch auf und gebt pro Person einen Teelöffel der Grundmischung in die Milch. Süßen dürft ihr nach Geschmack.

CIMG0075

Der absolute Geheimtipp ist jedoch die Chaivariante:

Hierfür stellt ihr eine Wassermilchmischung zum Kochen auf den Herd 1/2 Wasser und 1/2 Milch. Die Mischung muss ca. 20 min gemütlich vor sich hin köcheln.

Pro große Teetasse gebt ihr 1 Teelöffel der Grundmischung hinzu.

Nach 20 min. nehmt ihr die Flüssigkeit vom Herd und lasst pro Teetasse einen Beutel Schwarztee ziehen.

Ich wünsche Euch einen puren Genuss und viel Vergnügen!

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.